Ein toller Weihnachtsschmauss

 Du meine Güte! Da hat doch  jemand am 28. November “Thanksgiving” in meinen Kalender geschrieben. Ich freue mich ‘awesome’, ‘cool’! An diesem “Turkey Day” werde auch ich so einen leckeren Vogel in die Backröhre schieben. Wenn ich daran denke, läuft mir das Wasser im Mund zusammen.

Außer Weihnachten ist Thanksgiving  der wichtigste Familientag des Jahres. Familien und Freunde versammeln sich in der Küche und es wird gekocht. Wunderbar, so ein  gemeinsames “Kochfest”. Aber da  es “Thanksgiving” bei Euch nicht gibt, dachte ich natürlich an Weihnachten. So ein Truthahn wäre vielleicht ein wunderbares Weihnachtsessen.

Courtesy of

 

Ein wunderbarer Weihnachtsschmauss:

Auftauen:
Wenn Sie den Hahn gefroren gekauft haben wird er im Kühlschrank aufgetaut; etwa 24 Stunden pro 5 Pfund. Zum schnelleren Auftauen legen Sie den Vogel in ein kaltes Wasserbad und erfrischen Sie das Wasser alle 30 Minuten, bis er völlig aufgetaut ist. Nun könnten Sie den Hahn für einen Tag in Salzwasser legen. Das ist mir aber zu viel Arbeit.

Das brauchen Sie:

  • Einen Truthahn
  • Zwei Tassen frische Hühnerbrühe. Sie können natürlich auch  Wasser und Hühnerbouillon oder sogar Brühe aus der Dose verwenden. In Amerika macht man es sich eben leichter und verwendet Dosenbrühe. Aber meine Mutti war immer dagegen “Dosen” zu verwenden. 
  • Butter zum einreiben und befeuchten
  • Geriebener Salbei
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kochthermometer
  • Einen Brattopf
Option:
Frische Salbeiblätter, die unter die Haut geschoben werden. Eine schöne Dekoration

So wird es gemacht:


 1.Ungefähr eine Stunde vor dem Kochen nehmen Sie den Hahn aus dem Kühlschrank; aus der Körperhöhle und Halshöhle entfernen Sie die Innereien. Legen Sie den den Hahn mit der Brustseite nach oben in den Brattopf. Wenn Sie die Brustseite nach oben legen, wir der Hahn schön braun und knusprig. Nicht vergessen… die Innereien herausnehmen. War mir sehr peinlich als ich das bei meinem ersten Turkey Dinner vergessen hatte.

 2. Heizen Sie den Backofen auf 230 C Jetzt reiben Sie Hahn mit zerlassener Butter,  Salz, Pfeffer und geriebenen Salbei ein. Ich mache keine Füllung, da der Vogel ohne Füllung gleichmäßiger kocht.
 3. Gießen Sie zwei Tassen Hühnerbrühe in den Brattopf.  Schieben Sie den Brattopf in den Ofen  und schalten Sie den Ofen auf 180C.

4. Kochzeit Die Faustregel für die Zubereitung einer Pute ist 13 Minuten pro Pfund. Also, sollte unser ungefüllter 16-Kilo-Truthahn ca. 3 1/2 Stunden gekocht werden.. Jede 45 Minuten träufeln Sie Bratensoße über den Hahn. Entfernen Sie den Truthahn aus dem Ofen, bitte Ofentüre schließen, so dass die Wärme nicht entkommt.  Das machen Sie bis unser Vogel gar ist. Sowie der Vogel schön gebräunt ist, wird er mit Alufolie abgedeckt. Wenn Sie den Hahn besonders knusprig haben möchten, reiben Sie in den letzten 45 Minuten, Butter  auf die Brustseite und die Schenkel. Und wieder abdecken, wenn nötig.

 5.Wenn der Vogel gar ist, prüfen Sie die Temperatur. Das wir an drei stellen vorgenommen:Brust,äußeren Oberschenkel und nicht zuletzt die Innenseite vom Oberschenkel.  In jedem Fall sollte das Fleisch mindestens 85 C sein. Wenn irgendwo die Temperatur unter 85C ist, schieben Sie eben den Vogel noch ein bisschen in die Röhre,ungefähr 20 Minuten.. Und dann noch einmal überprüfen. Schützen Sie das Brustfleisch mit Folie, dass Ihr Hahn nicht überkocht wird.

Speak Your Mind

*