Wohin mit dem alten Messingtopf?????

Immer wenn ich meine alten, ausgedienten Messingtöpfe sah, habe ich mich geärgert. “Ihr kommt jetzt in den Müll”, immer wieder kam mir dieser Gedanke.Ich stellte sie von einem Platz zum anderen. Und jedes Mal, wenn ich die Töpfe in die Hand nahm, war ich drauf und dran, die veralteten Dinger auf den Müll zu werfen, weil ich einfach nicht wusste, was ich noch damit anfangen sollte. Kurz entschlossen habe ich mich dann entschieden, eine Rettungsaktion zu starten. 
Was habe ich gemacht?
 
Ich habe sie ganz einfach “verrostet”. R-O-S-T. Wunderbaren tollen Rost, der heutzutage mit Schwarz. Gerade richtig für den beliebten Shabby Chic und Landhausstil.

Und so wird es gemacht!
Let’s go, Ladies!!
Veredelt Eure ausgedienten Töpfe mit einer Spezialfarbe auf Wasserbasis ( jetzt auch in Deutschland erhältlich) und einem hohen Anteil von echten Metallpigmenten. Diese Metallfarbe wird als Grundfarbe für eine Rostpatina benutzt.

1. Gegenstand mit der schwarzen Metallfarbe unregelmäßig bestreichen und trocknen lassen.

2. Die schwarze Farbe wird mit Rost-Aktivtor besprüht.
3. “gespannt davor sitzen bleiben und abwarten bis der Rost erscheint”:-))

So leicht und einfach…….!!
Es gibt unendliche viele Möglichkeiten, die ich mir ausgedacht habe.
-Kerzenständer
-Urnen
-Gardinenstangen
-Plastiktöpfe 

und vieles mehr…

alles kann “verrostet” werden.
Und jetzt habt Ihr eine wunderbare und edle Rostoptik.

Schreibt mir einfach eure Ideen und welche alten, ausgedienten Wohnaccessoires ihr veredelt habt!
Ich bin sehr gespannt auf Eure Kreativität!
Viel Spaß und gutes Gelingen.

 Alles Liebe, Eure

  heidi von weitzer

Speak Your Mind

*